Centro Austriaco Mexiko

Trio Frizzante & Elisabeth Plank beim Musikfestival in Morelia

Die 34. Ausgabe des Musikfestivals Miguel Bernal Jiménez in Morelia findet dieses Jahr vom 11. bis 20. November statt und beherbergt große nationale und internationale Talente, darunter das Trio Frizzante und Elisabeth Plank, die mit uns die kulturelle und musikalische Schönheit Österreichs teilen.

Das junge und vielversprechende Trio Frizzante für Flöte, Cello und Klavier gibt es seit 2009. Die drei Musikerinnen, die sich über ihre Liebe zur Kammermusik kennengelernt haben – Marlies Gaugl, Doris Kitzmantel und Marta Kordykiewicz – begeistern das Publikum mit ihren abwechslungsreichen und spannenden Konzertprogrammen. 

Das Trio überschreitet die Grenzen von Stilepochen und Musikgenres und verbindet sich mit Künstlern wie Komponistinnen, Tänzerinnen, Sängerinnen und Schauspielerinnen. Das Trio tritt in Österreich u.a. in den Konzertreihen Jeunesse und Radio Kulturhaus auf und wurde in das Förderprogramm “The New Sound of Austrian Music” des österreichischen Bundesministeriums aufgenommen. 

Das Trio tourt regelmäßig durch Europa (Malta, England – St. Martin in the Fields, Schweden, Polen, Griechenland, Spanien, Ungarn, Slowenien, Slowakei). Im Jahr 2022 werden sie in die USA und nach Mexiko eingeladen.

Trio Frizzante

Seit ihrem Solodebüt im Alter von 17 Jahren im Wiener Konzerthaus hat sich die junge österreichische Harfenistin Elisabeth Plank als international gefragte Solistin und Botschafterin ihres Instruments etabliert. Sie präsentiert die Harfe als ein vielseitiges und spannendes Instrument, reich an Farben und Texturen, mit einem ungewöhnlichen Repertoire und einem breiten stilistischen Spektrum. Ihr Ehrgeiz, das Profil der Harfe zu schärfen und zu erweitern, hat nicht nur musikalische Wiederentdeckungen, sondern auch viele neue Kompositionen ins Harfenrepertoire gebracht. In der Saison 2021/22 debütierte Elisabeth Plank im Harpa Reykjavík, NOSPR und Grafenegg und veröffentlichte ihr drittes Soloalbum “musings” (GENUIN). Zu den Höhepunkten der laufenden Saison gehören Elisabeth Planks Debüt in Mexiko, ihre Rückkehr nach Kolumbien und die Aufnahme von Mozarts Doppelkonzert mit dem Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Howard Griffiths für alpha classics. Elisabeth Plank wurde als erste Harfenistin zur musikalischen Botschafterin des “New Austrian Sound of Music” für die Jahre 2023 und 2024 gewählt.

Teile es mit Deinen Freunden!

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.